22.08.2015 Großübung in Langenselbold

22.08.2015 Großübung in Langenselbold

(nb/bt) In diesem Jahr feierte die Feuerwehr Langenselbold ihren 112. Geburtstag. Dazu fand im Rahmen der veranstalteten Brandschutzwoche eine Großübung der umliegenden Jugendfeuerwehren statt. Zwei verschiedene Szenarien mussten die jungen Brandschützer auf dem Gelände der Käthe-Kollwitz-Schule abarbeiten: „Feuer, Menschenleben in Gefahr in der Aula“, lautete die Alarmierung zur ersten Übung. Die Jugendfeuerwehren mussten mehrere Verletzte aus dem Gebäude retten und dem Jugendrotkreuz Langenselbold zur weiteren Versorgung übergeben. Nach der Menschenrettung wurde das Feuer mit mehreren C-Rohren im Innen- und Außenangriff sowie über die Drehleiter gelöscht. Hier waren die Jugendfeuerwehren Langenselbold, Niederrodenbach und Rüdigheim im Einsatz. Die Jugendfeuerwehr Bruchköbel unterstützte hier mit dem Tanklöschfahrzeug und sicherte die Wasserversorgung der Drehleiter.

Bei der zweiten Übung wurden die Jugendfeuerwehren aus Ronneburg, Erlensee und Bruchköbel zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Bus und einem PKW im Bereich der Bushaltestelle der Käthe-Kollwitz-Schule gerufen. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und der Brandschutz mit Feuerlöschern und Strahlrohren sichergestellt. Mehrere Verletzte mussten aus dem Bus und dem Auto gerettet werden. Auch bei dieser Übung unterstützte das Jugendrotkreuz Langenselbold die Jugendfeuerwehren und versorgte die Verletzten. Bei beiden Übungen konnte man sehen, dass die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Feuerwehren sowie mit dem Rettungsdienst auch schon im Nachwuchsbereich sehr gut klappt.

Fotos: Florian Grün