Tag der offenen Tür 2016

Tag der offenen Tür 2016

(bt) Ein Wochenende vollgepackt mit Aktionen und tollen Erlebnissen gab es am vergangenen Wochenende in Bruchköbel. Die Feuerwehr hatte zum Tag der offenen Tür geladen und das Fest wurde wieder einmal ein Besuchermagnet. Am Samstag auf der Burger-Party waren die Hamburger so begehrt, dass sie kurzerhand ausverkauft waren. Doch auch der 40. Geburtstag der Jugendfeuerwehr mit einer Großübung am Samstag und der eigentliche Tag der offenen Tür am Sonntag standen bei den Besuchern hoch im Kurs.

27945102722_2506c7b733_z
Angefangen hatte alles am Samstag. Pünktlich um 15 Uhr brausten die ersten Feuerwehrfahrzeuge auf das Schulgelände der Frida-Kahlo- und Haingartenschule. Jugendwart Nino Balzer hatte zum 40. Geburtstag der Jugendfeuerwehr Bruchköbel mit seinen Helfern eine große Übung vorbereitet. 120 Jugendfeuerwehrleute aus Oberissigheim, Butterstadt, Roßdorf, Erlensee, Windecken, Ostheim, Somborn, Dörnigheim, Bischofsheim, Langenselbold, Niederdorfelden und Bruchköbel sowie das Jugendrotkreuz aus Bruchköbel zeigten den Zuschauern, dass auch sie ihr Handwerk schon verstehen. Rund um die Schule wurden zahllose Schläuche ausgerollt und Puppen von den Jugendlichen aus dem Gebäude gerettet. Am Abend machte dann die erste Burger Party mit leckeren Hamburgern den Auftakt zum EM Spiel Deutschland gegen Italien perfekt. „Die Stimmung war sensationell, das Spiel packend bis zum Schluss und unsere Gäste haben unsere gesamten Hamburgervorräte noch am gleichen Abend weggegessen“, fasste Michael März, der Erste Vorsitzende des Feuerwehrvereins, den Abend in Worte.

Bildergalerie Samstag 02.07.2016

27460864503_d7d3e76310_z
Ähnlich gut ging es auch am Sonntag –beim eigentlichen Tag der offenen Tür- weiter. Das Wetter spielte zunächst mit und der Hof füllte sich rasant. Während die Kapelle der Freiwilligen Feuerwehr Bruchköbel die Gäste kurzweilig unterhielt, kam vor allem die junge Generation auf ihre Kosten. Die Plätze in den Feuerwehrfahrzeugen waren heiß begehrt und rund um die Hüpfburg war kontinuierlich viel los. Am Stand der Jugendfeuerwehr gab es Popcorn, Kinderschminken und eine Bastelecke. Groß und Klein trauten sich aber auch, an einer Übungsanlage das Bekämpfen von Bränden mit einem Feuerlöscher zu trainieren. „Die Besucher wollten etwas machen, nicht nur zusehen“, war das einstimmige Resümee der Trainer am Ausbildungsstand. Eine tolle Erinnerung bot auch die aufgebaute Fotobox neben dem Kuchenstand. Kinder und Eltern standen Schlange um sich Erinnerungsbilder in Feuerwehrausrüstung anfertigen zu lassen. Auch die beiden Platzregen am Mittag und am späten Nachmittag störten das Fest nicht. Die Besucher flüchteten sich kurzerhand unter die Schirme oder zogen einfach in die Fahrzeughalle um. Als kleiner Höhepunkt des 40. Geburtstages wurden die Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr, die immer noch Mitglied der Feuerwehr sind, mit dem Jubiläumslogo aus einer Metallplatte ausgezeichnet.

Bildergalerie Sonntag 03.07.2016

Hinweis: Die Bilder der Fotobox werden aus Datenschutzgründen nicht veröffentlicht. Besucher die sich in der Fotobox haben fotografieren lassen, erhalten ihre Daten per E-Mail in den kommenden Tagen direkt ins Postfach.

Fotos: Sehring, Zapala (FF Maintal), Hohmann, Thoran (FF Bruchköbel).