07.08.2017 Hilfeleistung nach Verkehrsunfall

07.08.2017 Hilfeleistung nach Verkehrsunfall

(bt) Am späten Abend wurden die Kameraden der Feuerwehr Oberissigheim zu einer Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall gerufen. Auf der L3195 zwischen Oberissigheim und Neuberg wurde ein Roller am Straßenrand liegend aufgefunden. Da man von einem Unfall ausgehen musste, bei dem ein oder zwei verunglückte Personen aufgrund möglicher Verletzungen in der Umgebung liegen könnten, sollte die Umgebung abgesucht werden. Hier wurden zunächst der Einsatzleitwagen als Unterstützung für den Einsatzleiter, im weiteren Verlauf auch ein Löschgruppenfahrzeug mit zusätzlichem Personal und Wärmebildkamera zur Einsatzstelle beordert. Ein zwischenzeitlich angeforderter Hubschrauber der Polizei Hessen sowie die Rettungshundestaffel wurden abbestellt, nachdem das Gebiet weiträumig von Feuerwehrleuten abgesucht wurde. Durch die Such- und Bergungsarbeiten wurde die L3195 in beide Richtungen voll gesperrt. Gegen 23 Uhr konnte die Vollsperrung dann von der Polizei aufgehoben werden.

Bericht der Feuerwehr Oberissigheim:

Gegen 21:50 Uhr wurde die Feuerwehr Oberissigheim zu einem vermeintlichen Unfall auf die L3195 alarmiert. Ein an der Landstraße zwischen Oberissigheim und Neuberg-Rüdigheim liegender Motorroller gab Grund zu dem Anlass, dass es sich um einen Unfall handeln könnte. Da aber keine beteiligten Personen mehr vor Ort waren, wurde das umliegende Gebiet von den Einsatzkräften abgesucht und ausgeleuchtet. Außerdem wurde ein Fahrzeug der Feuerwehr Bruchköbel zur Unterstützung nachgefordert. Nach ca. einer Stunde konnte die L3195 wieder freigegeben werden und die Kräfte rückten wieder ein.

Foto: Balzer/ FF Bruchköbel