19.01.2018 Ausgelöster Heimrauchmelder

19.01.2018 Ausgelöster Heimrauchmelder

(bt) Ein ausgelöster Heimrauchmelder in einer Einrichtung für Betreutes Wohnen im Buchenweg hat am Abend die Feuerwehr längere Zeit beschäftigt. Zunächst waren die Brandschützer um kurz nach 23 Uhr alarmiert worden, da ein Rauchmelder in der betroffenen Einrichtung ausgelöst hatte. Der Alarm wurde durch eine Sicherheitsfirma, die das Objekt betreut bzw. die Meldeeinrichtungen überwacht, durchgestellt. Als die ersten Kräfte wenige Minuten später vor Ort eintrafen, befand sich die Gefahrenmeldeanlage jedoch in Ruhe und zeigte keine Hinweise darauf, überhaupt ausgelöst zu haben. „Der Einsatzleiter entschied daher an allen Wohnungen in der Einrichtung zu klingeln, um sicher zu gehen, dass kein technischer Defekt die korrekte Feuermeldung unterdrückt“, sagte ein Sprecher. Im 2. OG des Mehrparteienhauses wurde die Feuerwehr dann fündig. Eine ältere Damen gab an, dass ihre Rauchmelder in der Wohnung ausgelöst aber dann wieder ausgegangen seien. Da weder Rauch noch andere Auslösegründe für den Alarm gefunden wurden, ging die Feuerwehr von einem technischen Defekt an der Anlage aus und übergab die Einsatzstelle an einen Vertreter des Eigentümers.

Foto: Symbolbild/ Thoran/ FF Bruchköbel