12.08.2018 Unklare Rauchentwicklung

12.08.2018 Unklare Rauchentwicklung

(bt) Mit der Meldung „Unklare Rauchentwicklung aus Solaranlage“ wurde heute um 12:18 Uhr die Feuerwehr in die Straße „Am Heinichenberg“ gerufen. Passanten hatten bemerkt, dass Rauch aus einem Modul austrat und die Feuerwehr alarmiert. „Es war schnell klar, dass dies keine Photovoltaikanlage sondern eine „Thermische Solaranlage“ zum aufheizen von Brauch- oder Trinkwasser war“, schilderte ein Sprecher der Feuerwehr die Lage vor Ort. Aus einem Modul trat eine weiße Rauchfahne aus. Die starke Sonneneinstrahlung ließ offenbar das Wasser in der Anlage verdampfen. Um ganz sicher zu gehen, dass keine Gefahr für das Gebäude bestand, wurde das Dachgeschoss auf der Innenseite von einem Trupp mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Das Gleiche wurde auch im Außenbereich durch Anleitern mit einer Drehleiter getan. Hierbei konnte ein defektes Ventil festgestellt werden, das durch Undichtigkeit heißen Wasserdampf freisetzte. Die Feuerwehr schaltete im Heizungskeller die Anlage ab und übergab die Einsatzstelle der Hausverwaltung.

Im laufenden Einsatz brach ein Passant an der Einsatzstelle vor den Augen der Einsatzkräfte zusammen. Feuerwehrleute versorgten den Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Er wurde in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert.