25.08.2018 Übung in Nidderau-Heldenbergen

25.08.2018 Übung in Nidderau-Heldenbergen

(bt) Unter dem Motto „Licht & Feuer – Ein Tag mit der Feuerwehr“ fanden am Samstag im Ortsgebiet von Nidderau-Heldenbergen mehrere Schauübungen der umliegenden Feuerwehren statt. Eine der Übungen wurde an der Kreuzung Konrad-Adenauer-Allee / Fritz-von-Leonardi-Straße gezeigt. Dort gab es einen „Verkehrsunfall“ mit einem PKW, einem LKW und einem Linienbus, der beim Abbiegen von der Hauptverkehrsstraße den entgegenkommenden Verkehr übersehen hatte. Beim nachfolgenden „Unfall“ wurden zwei Personen im PKW, eine Person im LKW und 19 Personen im Linienbus „verletzt“.

Gemeinsam mit der Feuerwehr Altenstadt-Höchst waren wir mit dem Rettungsdienst vom DRK und den Maltesern damit beauftragt, die Verletzten aus dem Linienbus zu retten. Mehrere Insassen konnten unverletzt bzw. nur mit kleinen Verletzungen aus dem Bus gebracht werden. Allerdings befanden sich auch mehrere Passagiere mit schweren Verletzungen im Bus. Diese wurden von der Notärztin gesichtet und gemeinsam mit dem Rettungsdienst erstversorgt. Anschließend erfolgte die Rettung mit unterschiedlichen Tragen und Rettungssystemen. Auf einer Verletztensammelstelle unmittelbar vor dem Bus erfolgte die weitere Vorbereitung für den eigentlich dann folgenden Transport in umliegende Klinken. Dies entfiel bei dieser Übung, die übrigens rund 100 Menschen verfolgten.

Liebe Medienvertreter, dieser Beitrag ist nur ein winziger Ausschnitt aus einer großartigen Veranstaltung und nicht zur alleinstehenden Publikation in den Medien gedacht. Bitte beachten Sie hierzu etwaige Meldungen der Feuerwehr Nidderau-Heldenbergen, die als Veranstalter weitaus mehr berichten wollen und können. Vielen Dank.

Fotos: Balzer/ FF Bruchköbel