19.09.2018 Brandmeldealarm

19.09.2018 Brandmeldealarm

(bt) Am Abend musste die Feuerwehr erneut zu einem Brandmeldealarm ausrücken. Wieder war es eine Schule, jedoch diesmal eine Einrichtung in der Straße „Am Atzelsgraben“. „Als die Kollegen nach dem Alarm um kurz nach 19 Uhr vor Ort eintrafen und das Objekt erkundeten, fanden sie jedoch einen verrauchten Klassenraum vor“, umriss ein Sprecher der Feuerwehr die Lage. Bei der Suche nach der Ursache durchkämmte ein Trupp unter Atemschutz den Raum. Zunächst ging die Feuerwehr von einem Schwelbrand in einem Elektrogerät aus. „Die eigentliche Ursache konnten wir dann jedoch ganz woanders ausmachen. Auf dem Schulhof hinter dem Haus hatte kurz zuvor ein Müllbehälter gebrannt. Der Rauch war durch geöffnete Fenster in den Klassenraum gezogen, hatte sich darin gesammelt und die Rauchmelder im Klassenraum ausgelöst“, sagte der Einsatzleiter. Die Einsatzkräfte konnten sich jetzt ganz darauf konzentrieren, den betroffenen Raum zu belüften und rauchfrei zu bekommen. „Eine Putzkolonne hatte kurz nach dem Alarm mit einem Eimer Wasser den Brand gelöscht“, sagte der Sprecher abschließend. Zum Zeitpunkt des Alarmes befanden sich keine Schüler in der Schule.

Foto: Archivbild/ Thoran/ FF Bruchköbel