Feuerwehrhaus

feuerwehrhaus_bruchkoebel

Das Feuerwehrhaus in der Hammersbacher Straße, Ansicht von Norden. Foto: PP Südosthessen

1991 wurde das derzeit genutzte Feuerwehrhaus in der Hammersbacher Straße 40, am nördlichen Stadtrand der Kernstadt gebaut. Das Gebäude liegt damit geografisch zentral im gesamten Stadtgebiet. Durch eine Notausfahrt können die Einsatzkräfte direkt die Roßdorfer Straße befahren, um so zügig zur B45 und in das Gewerbegebiet Galgengarten zu gelangen.


umkleide_ff_bruchkoebel

Alarmumkleide der Herren kurz hinter dem Haupteingang

zentrale

In der Zentrale können alle Fernmeldetätigkeiten abgewickelt werden. Rechts befindet sich ein Durchgang zum Lageraum der Technischen Einsatzleitung

Vor dem Gebäude, zur Hammersbacher Straße hin, befindet sich ein großer Parkplatz für die Einsatzkräfte. Vor dem Haupteingang erstrecken sich zwei zweigeschossige Bauten, die Büroräume, einen Ausstellungsbereich sowie Lager und Unterrichtsräume bereit halten. Über den zentralen Zugang erreicht man die Alarmumkleiden für Frauen und Männer, die angeschlossene Fahrzeughalle sowie den Bereich der Zentrale mit angeschlossenem Raum der Technischen Einsatzleitung. Im Bereich hinter der Fahrzeughalle sind eine Elektro- und Funkwerkstatt, eine Metall sowie eine Atemschutz- und Schlauchwerkstatt untergebracht. Ein Schlauchturm ermöglicht das trocknen nasser Schläuche und dient gleichzeitig als Übungsturm zum anleitern. Seit Anfang 2015 hat zudem das Brandschutzamt der Stadtverwaltung einen Mitarbeiter in einem Büro einquartiert. Im hinteren Areal zur Notausfahrt hin, befinden sich zusätzliche Garagen als Lagerfläche. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich ein Teich samt Gartenfläche. Ein großer Übungshof hält viel Platz für Veranstaltungen und Ausbildung bereit.

fahrzeuge

Die Fahrzeughalle im Jahr 2013