GW-N

gw_n_vorderseite

Ein „Gerätewagen Nachschub“ kann Einsatzstellen mit Personal und Material versorgen. Der Aufbau ist identisch mit dem, eines normalen LKW, jedoch haben insgesamt 6 Leute in der Kabine Platz. Üblicherweise sind permanent Materialien zur Ölspurbeseitigung auf dem Fahrzeug verlastet. Bei Bedarf kann die Beladung mit anderen Containern gewechselt oder durch sie ergänzt werden. Zum Verladen ist eine Ladebordwand von BÄR angebaut. Alternative Bestückungen finden Sie im Reiter „Technische Daten“.

Funkrufname: Florian Bruchköbel 1-64-1

Kennzeichen: HU 1134

Baujahr: 1995

Fahrzeughersteller: MAN

Aufbau: Karosseriebau Strohl

Gesamtgewicht: 7,49 t

Höchstgeschwindigkeit: 80 Km/h

Tragbare Sprechfunkgeräte (HRT): 3 im Mannschaftsraum

Festverbaute Sprechfunkgeräte (MRT): 1 Endgerät

Ladebordwand: BÄR Cargolift

Mannschaft: 6 Personen = 1 Staffel

Beladung:

– Zur Beladung stehen folgende Gitterboxen zur Verfügung:
– Ölspurbeseitigung
– Wasserwerfer
– Lange Wegstrecken (500 Meter B-Schlauch)
– Schaummittel und Leichtschaumerzeugung
– 4.000 Sandsäcke
– Hochwasserabwehr
– Wasserbeseitigung (Tauchpumpen, I-Sauger, Chiemseepumpe)

gw_n_rueckseite

Top