21. Januar 2021

03.12.2020 Ölverschmutzung

(bt) Ein unsachgemäß entsorgter Behälter Altöl hat gestern Vormittag in der Alfred-Delp-Straße erheblichen Schaden angerichtet. Beim leeren der gelben Tonnen bemerkten Mitarbeiter der Müllabfuhr, dass Öl aus ihrem Fahrzeug auslief. Sie gingen zunächst von einem technischen Defekt an der Hydraulikanlage ihres Fahrzeuges aus. Bei der Suche nach der Ursache entdeckten die Mitarbeiter dann allerdings einen unsachgemäß entsorgten Ölkanister im Müllraum. Offenbar hatte einer der Anwohner kurz zuvor einen vollen Kanister Altöl in der gelben Tonne entsorgt. Das Resultat: Die Feuerwehr musste 600 Meter Ölspur mit Bindemittel abstreuen, das Entsorgungsfahrzeug die Tour abbrechen und für eine Spezialreinigung eine Werkstatt aufsuchen. Außerdem ist der bis dahin eingeladene Müll nun ölhaltiger Sondermüll der für teures Geld entsorgt werden muss. Der Erste stellv. Stadtbrandinspektor Matthias Schmidt zeigte sich sehr erbost über eine solche Tat: „Der Sachschaden den die Allgemeinheit hier tragen muss dürfte nicht unerheblich sein. Ein Schaden der absolut vermeidbar gewesen wäre. Außerdem musste die Feuerwehr erhebliches Material und Zeit zum Abwenden einer Umweltgefahr einsetzen.“

Wer weiterführende Informationen zur Abfallentsorgung erhalten möchte, dem stehen unter anderem die Seite des Eigenbetriebes Abfallwirtschaft des Main-Kinzig-Kreises zur Informationsgewinnung zur Verfügung. Mineralöle können über die Sonderabfallentsorgung oder über Kfz-Werkstätten fachgerecht zurückgegeben oder entsorgt werden.