Vorsicht Martinsumzüge

Vorsicht Martinsumzüge

(bt) Ab heute geht es wieder los. Ab den frühen Abendstunden muss in Bruchköbel wieder mit zahlreichen Martinsumzügen gerechnet werden. Vielerorts wird die Feuerwehr die Umzüge begleiten und absichern. „Wir bitten alle Autofahrer um die notwendige Vorsicht und Zurückhaltung wenn sie einem Martinszug begegnen. Dort laufen schließlich viele Kinder mit“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Normalerweise dauern die Straßensperrungen nur einige Minuten, weshalb keine allzu großen Verkehrsbehinderungen zu erwarten sind. „Wenn sie auf die Strecke eines Umzuges treffen einfach cool bleiben, Motor ausmachen und entspannt den Lichtern und singenden Kindern zuschauen“, empfiehlt der Sprecher weiter. Noch bis Anfang nächster Woche muss mit Martinsumzügen im ganzen Stadtgebiet gerechnet werden. Also Fuß vom Gas.

Foto: Stefan Dinges/ Flickr