29.01.2018 Küchenbrand

29.01.2018 Küchenbrand

(bt) „Da haben die Nachbarn gut aufgepasst und durch ihr Engagement wohl Schlimmeres verhindert“, fasste der Einsatzleiter der Feuerwehr den gemeldeten Küchenbrand in der Theodor-Heuss-Straße mit wenigen Worten zusammen. Um kurz nach 17 Uhr war die Feuerwehr von Anwohnern über den Brand in einer Küche in einem Mehrfamilienhaus informiert worden. Nachbarn hatten Rauch, der aus dem Küchenfenster aufstieg, gesehen und die betroffenen Bewohner gewarnt. Diese schafften es offenbar die angebrannten Speisen ins Freie zu bringen. „Als die Feuerwehr eintraf war von den zubereiteten Speisen nichts mehr übrig. Wir mussten allerdings die Dunstabzugshaube gründlich kontrollieren, da Flammen und Hitze bereits deutliche Spuren hinterlassen hatten“, so der Einsatzleiter weiter. Mit einer Wärmebildkamera wurde die Küche kontrolliert und die Räumlichkeiten mit einem Belüftungsgerät vom Rauch befreit. „Durch das Brandereignis wurde eine Person leicht verletzt, konnte aber durch den Rettungsdienst ambulant behandelt werden“, berichtete der Einsatzleiter zum Abschluss.

Foto: Archivbild/ Thoran/ FF Bruchköbel