27. Februar 2024

15.&16.07.2023 Burgerfest & Tag der offenen Tür

(bt) Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter der Feuerwehr Bruchköbel. Sowohl das Burgerfest als auch der Tag der offenen Tür erfreuten sich enormer Beliebtheit. Auf dem Burgerfest am Samstag waren teilweise keine Plätze mehr zu bekommen, während der Sonntag im Zeichen der offiziellen Übergabe des neuen Staffellöschfahrzeuges durch Bürgermeisterin Sylvia Braun stand.

Der Übungshof voller Menschen. Foto: Benjamin Thoran

Am Samstag wurde es eng auf dem sonst so großen Übungshof am Feuerwehrhaus. Die Feuerwehr hatte zum Burgerfest geladen und die Menschen waren gekommen. Während die Band Fayette ordentlich Stimmung bis spät in den Abend hinein machte, genoss das Publikum leckere Hamburger aus der Feuerwehrküche und kühle Getränke. „Obwohl wir noch weitere Tische und Bänke gestellt hatten war es irgendwann schwierig, noch einen Platz zu ergattern“, sagte der Vorsitzende Michael März. „Das hielt die Besucher aber nicht vom Feiern ab, die Stimmung war ausgelassen und die Leute gut gelaunt.“


Stellv. Wehrführer Florian Scholl, Stadtrat Oliver Blum, Thomas Schäfer (MdL), Max Schadt (MdL), Wehrführer Nino Balzer, Bürgermeisterin Sylvia Braun, Stadtverordnetenvorsteher Guido Rötzler, Stadtbrandinspektor Matthias Schmidt, Stadträtin Ingrid Cammerzell, Pfarrer Alexander Best, Christoph Degen (MdL) und Kreisbrandinspektor Markus Busanni (v.l.) bei der symbolischen Schlüsselübergabe. Foto: Fabien Kriegel

Am Sonntag stand der Tag der offenen Tür ganz im Zeichen einer Fahrzeugübergabe. Bürgermeisterin Sylvia Braun übergab mit einem symbolischen Schlüssel das neue Staffellöschfahrzeug (kurz StLF 20) an Wehrführer Nino Balzer. Das neue Fahrzeug nimmt eine Schlüsselrolle bei der Brandbekämpfung ein und ist dafür entsprechend ausgestattet. Die Landtagsabgeordneten Max Schad (CDU), Thomas Schäfer (FDP) und Christoph Degen (SPD) betonten in ihren Grußworten die Bedeutung zeitgemäßer Ausrüstung, um den weiter wachsenden Herausforderungen des Aufgabenspektrums der Feuerwehr gerecht zu werden. Auch der Stadtverordnetenvorsteher Guido Rötzler, der stellvertretend für die Mitglieder des Magistrates und die Stadtverordneten sprach, wünschte der Feuerwehr allzeit eine unfallfreie Fahrt. Nach den Worten von Kreisbrandinspektor Markus Busanni segnete Pfarrer Alexander Best das Fahrzeug und leitete damit zum eigentlichen Tag der offenen Tür über.

Die Kapelle der Feuerwehr Bruchköbel, die zuvor die Fahrzeugübergabe musikalisch gerahmt hatte, sorgte weiter für zünftige Stimmung zum Mittagessen. Am Nachmittag übernahm dann die Band Soundwerkstatt und erfreute die Besucher mit ihren Liedern. Die Kinder- und Jugendfeuerwehr zeigte den Zuschauern anschließend auf einer Modenschau, welche Ausrüstung die Feuerwehrleute für ihre unterschiedlichsten Aufgaben so benötigen. Wer sich traute konnte versuchen, einen Brand mit einem Feuerlöscher auf einem Simulator zu bekämpfen. Während sich die Kinder bei verschiedenen Spielen und Eis einen schönen Tag machten, erfreuten sich die Fahrzeuge -wie immer- bei großen und kleinen Gästen intensiver Beliebtheit. „Einige Leute haben uns regelrecht Löcher in den Bauch gefragt aber genau dafür waren wir ja da“, schmunzelte März.

Die Kinderfeuerwehr bei ihrer Modenschau am Tag der offenen Tür. Foto: Benjamin Thoran

Fotos: Fabien Kriegel, Benjamin Thoran/ Feuerwehr Stadt Bruchköbel-Innenstadt