20. Mai 2024

Sammelbericht 16. bis 31.12.2023

(bt) Im Zeitraum vom 16. bis zum 31.12.2023 wurde die Feuerwehr zu 13 Einsätzen im Stadtgebiet gerufen. Hier eine Kurzübersicht:

Samstag 16.12.2023: Ein Anrufer meldete gegen 17 Uhr in der Königsberger Straße einen brennenden PKW in einer Garage. Der ersteintreffende Rettungsdienst konnte noch vor Eintreffen der Feuerwehr Entwarnung geben: Der PKW brannte nicht. Es handelte sich dabei lediglich um Abgase, die offenbar den Eindruck einer Verrauchung erweckten. Die Einsatzkräfte brachen die Anfahrt zur Einsatzstelle ab, lediglich der diensthabende Stadtbrandinspektor begutachtete noch einmal die Lage vor Ort.

Montag 18.12.2023: In der Spessartstraße im Stadtteil Rossdorf musste um kurz nach 11 Uhr eine Wohnung für den Rettungsdienst geöffnet werden. Wir unterstützten die Abteilung Rossdorf im Rahmen der Tagesalarmgruppe mit einem Fahrzeug.

Donnerstag 21.12.2023: Am Morgen wurde der diensthabende Stadtbrandinspektor als Transportmöglichkeit für den Notarzt zu einem medizinischen Notfall in der südlichen Innenstadt gerufen. Der Notarzt wurde per Hubschrauber eingeflogen und sollte von der Landestelle zum Notfallort gebracht werden. Der Hubschrauber landete jedoch am Ende in unmittelbarer Nähe und konnte fußläufig den Einsatzort erreichen.

Um kurz nach 12 Uhr löste die Brandmeldeanlage eines Verwaltungs- und Veranstaltungsgebäudes in der Hauptstraße Alarm aus. Die Feuerwehr konnte bei der anschließenden Erkundung des Gebäudes einen Rauchwarnmelder in einem Technikraum im Dachgeschoss als Ursache ausfindig machen. Ein Grund für den Alarm ließ sich nicht feststellen. Da keine Gefahr bestand, rückten die Kräfte wieder ab.

Der Einheitsführer vom Staffellöschfahrzeug (Brk 1-40-1) am Feuerwehr-Informationszentrum. Foto: Balzer/ Feuerwehr Stadt Bruchköbel.

In den Abendstunden traf Sturmtief „Zoltan“ auf das Stadtgebiet und sorgte für mehrere umgestürzte Bäume. Auf der Bundesstraße 45 ereigneten sich in der Folge drei Unfälle, bei denen es -zum Glück- nur bei Blechschäden blieb. Den gesamten Bericht gibt es hier.

Einsatzkräfte beseitigen auf der Bundesstraße 45 einen umgestürzten Baum. Hier gab es zuvor bereits drei Unfälle, bei denen es zum Glück nur zu Blechschäden kam. (Foto: Balzer/ Feuerwehr Stadt Bruchköbel-Innenstadt)

Freitag 22.12.2023: Um 12:40 Uhr wurde die Feuerwehr in die August-Bebel-Straße gerufen. Hier drohte ein Baum -der durch den Sturm am Vortag Schaden genommen hatte- umzustürzen. Da sich dieser auf einem Privatgrundstück befand wurde der Gefahrenbereich abgesperrt und die Eigentümerin des Grundstückes angewiesen, eine Fachfirma zur Beseitigung der Gefahr zu beauftragen.

Sonntag 24.12.2023: Um 14:50 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungsdienst zu einer hilflosen Person in einer Wohnung in der Straße „Im Niederried“ alarmiert. Der ersteintreffende Rettungsdienst konnte sich kurz vor Eintreffen der Feuerwehr den Zugang zur Wohnung selbst verschaffen. Wir konnten den Einsatz abbrechen und wieder heimkehren.

Sonntag 31.12.2023: Um 09:40 Uhr wurden wir vom Rettungsdienst zu einer notfallmäßigen Tragehilfe in den Buchenweg gerufen. Ein Patient wurde dabei mit einer speziellen Trage mit Muskelkraft aus dem 3. OG eines Mehrparteienhauses zum Rettungswagen transportiert.

Um 10:55 Uhr folgte unmittelbar eine Notfalltüröffnung in einem Mehrfamilienhaus in der Lindenallee. Die Polizei hatte die Feuerwehr zur Öffnung der Wohnungstür angefordert, da der Bewohner tagelang nicht gesehen wurde und der Briefkasten überquoll. Die Wohnungstür wurde gewaltsam geöffnet und der (offenbar nicht gut hörende) Bewohner unverletzt angetroffen. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

Um 20:32 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem brennenden PKW in einer Tiefgarage im Wilhelm-Busch-Ring im Stadtteil Niederissigheim gerufen. Die Abteilung Innenstadt unterstützte die örtlich zuständige Stadtteilfeuerwehr zunächst mit einem Einsatzleitwagen als Führungshilfsmittel, im weiteren Einsatzverlauf mit zusätzlicher Ausrüstung zur Einsatzstellenhygiene.

Hinweis: Dieser Bericht bildet das Einsatzgeschehen bis zum 31.12.2023 um 00:00 Uhr ab. Alle weiteren Ereignisse werden in einem Sammelbericht zum Jahreswechsel erfasst.

Titelbild: Archivbild/ Mit freundlicher Genehmigung von Detlef Meister (privat)

Ein Gedanke zu “Sammelbericht 16. bis 31.12.2023

Kommentare sind geschlossen.