18. April 2024

Sammelbericht 16. bis 29.02.2024

(bt) Im Zeitraum vom 16. bis zum 29.02.2024 wurde die Feuerwehr zu mind. 3 Einsätzen im Stadtgebiet gerufen. Hier eine Kurzübersicht:

Dienstag 20.02.2024: Gegen 12:30 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte in den Fritz-Schubert-Ring gerufen, da dort ein an der Straße abgestellter Ölkanister auslief. Die Feuerwehr nahm das bereits ausgelaufene Öl mit Bindemitteln auf und führte die Reste der fachgerechten Entsorgung zu.

Einsatzkräfte vor dem Gebäude im Inneren Ring. Foto: Thoran/ Feuerwehr Stadt Bruchköbel-Innenstadt

Mittwoch 21.02.2024: Um 09:07 Uhr wurde der Feuerwehr ein feststeckender Fahrstuhl in einem Geschäftshaus im Inneren Ring gemeldet. Da keine akute Notlage vorlag handelt es sich hierbei üblicherweise nicht um einen Einsatz für die Feuerwehr sondern fällt in die Zuständigkeit des Aufzugnotdienstes des Herstellers. Da die Anruferin jedoch über gesundheitliche Beschwerden und Panikattacken in Folge der räumlichen Enge klagte, rückte die Feuerwehr an. Die Einsatzkräfte konnten die beiden Eingeschlossenen innerhalb kürzester Zeit befreien und an den Rettungsdienst übergeben.

Montag 26.02.2024: In einem Werkraum einer Schule in der Pestalozzistraße wurden am Nachmittag gegen 15 Uhr Kerzen in einem Topf eingeschmolzen. Dabei kam es zu einer Rauchentwicklung, die zur Auslösung der Brandmeldeanlage und damit zur Räumung der gesamten Schule führte. Die Feuerwehr belüftete die betroffenen Räumlichkeiten. Niemand wurde verletzt.

Titelbild: Thoran/ Feuerwehr Stadt Bruchköbel-Innenstadt