12. Juli 2024

Sammelbericht 01. bis 15.02.2024

(bt) Im Zeitraum vom 01. bis zum 15.02.2024 wurde die Feuerwehr zu mind. 4 Einsätzen im Stadtgebiet gerufen. Hier eine Kurzübersicht:

Donnerstag 01.02.2024: Um 2 Uhr in der Nacht löste die Brandmeldeanlage in einer Altenpflegeeinrichtung in der Bahnhofstraße Alarm aus. Ein Druckknopfmelder wurde mutwillig durch einen Heimbewohner ausgelöst. Die Anlage wurde zurückgesetzt.

In einem Supermarkt im Inneren Ring musste gegen 18:15 Uhr eine Person aus der Kundentoilette befreit werden. Das Schloss der Tür war vollständig ohne Funktion, weshalb die Feuerwehr die Tür mit hydraulischem Spezialwerkzeug gewaltsam öffnen musste.

Samstag 11.02.2024: Im Feuerwehrhaus fand eine interne Aus- und Fortbildung zum Thema „Mechanisches Trennen“ statt. Die Mannschaft wurde auf verschiedene kleine und große Maschinen und Geräte zum trennen von Werkstoffen geschult. (Fotos: Hüfner, Wenigerkind/ Feuerwehr Stadt Bruchköbel-Innenstadt).

Sonntag 12.02.2024: Während des Faschingsumzuges im Stadtteil Niederissigheim hielt sich eine Bereitschaft von acht Feuerwehrleuten für mögliche Notfälle am Feuerwehrhaus Niederissigheim zur Verfügung. Es gab keine Notfälle bei denen die Feuerwehr eingreifen musste.

Montag 13.02.2024: Um kurz nach 16 Uhr wurde der Feuerwehr ein brennender Kamin in der Mühlbachstraße gemeldet. Augenzeugen berichteten von einer etwa 2-3 Meter hohen Stichflamme, die mehrere Minuten aus dem Kaminrohr loderte. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte sich die Lage bereits entspannt, es schwelte nur noch ein kleines Feuer. Die Feuerwehr musste nicht mehr eingreifen, wartete allerdings bis zum Eintreffen des Bezirksschornsteinfegers mit einem Fahrzeug vor Ort.

Titelbild: Archivbild / 5VisionNews