12. Juli 2024

Sammelbericht Juli 2024

Liebe Leserinnen und Leser,
zu Beginn eines jeden Monats werden wir mit dem ersten Einsatz des Zeitabschnittes einen Sammelbericht veröffentlichen, den wir kontinuierlich weiterschreiben. Die aktuellsten Ereignisse finden Sie oben in der Auflistung. Bei schwerwiegenderen oder interessanten Berichten verfassen wir diese weiterhin als separaten Bericht. Wenn Sie Fragen haben oder Feedback loswerden möchten, wenden Sie sich gerne an: pressestelle@feuerwehren-bruchkoebel.de. ^bt

Das verunglückte Fahrzeug am Ortseingang. Foto: Schmidt/ Feuerwehr Stadt Bruchköbel-Innenstadt

11.07.2024 Verkehrsunfall – eingeklemmte Person: Um 09:11 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungsdienst ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person am südlichen Ortseingang des Stadtteil Butterstadt gemeldet. Die Feuerwehr musste den Fahrer -der zum Glück nicht eingeklemmt wurde- mit Werkzeug aus dem Fahrzeug befreien und zur weiteren Behandlung an den Rettungsdienst übergeben. Die Straßenverbindungen nach Rossdorf und Niederissigheim waren rund eine halbe Stunde gesperrt.

11.07.2024 Wasser in Gebäude: Am Heinichenberg bemerkten die Bewohner eines Einfamilienhauses am Morgen gegen 8 Uhr, dass ihr Keller überflutet wurde. Die Feuerwehr pumpte das Wasser mit einem I-Sauger ab. ^Benjamin Thoran

Auf die Unwetterzelle folgten ein paar Sonnenstrahlen. Foto: Balzer/ Feuerwehr Stadt Bruchköbel-Innenstadt

10.07.2024 Unwetter: Am Abend zog gegen 19:15 Uhr eine Unwetterzelle mit Starkregen, Hagel und Gewitter über das Stadtgebiet. Ab 19:30 Uhr wurde die Feuerwehr zu mehreren überschwemmten Kellern gerufen. „Insgesamt hielt sich die Anzahl sehr in Grenzen, wir kamen sehr glimpflich davon“, bilanzierte ein Sprecher der Feuerwehr den Abend. Betroffen waren Liegenschaften in der Kellereigasse, im Kinzigheimer Weg, der Lindenallee sowie „Im Breul“ im Stadtteil Oberissigheim. Nach rund drei Stunden waren alle Lagen abgearbeitet. ^bt

10.07.2024 Kleinfeuer: In der Straße „Am Heinichenberg“ wurde der Feuerwehr am Abend gegen 17:25 Uhr von mehreren Passanten eine Rauchentwicklung gemeldet. Bei der Erkundung vor Ort konnte die Feuerwehr feststellen, dass im Garten eines Mehrfamilienhauses Abfälle verbrannt wurden. Dies war am betreffenden Grundstück bereits mehrfach der Fall, weshalb die Polizei eine längere Unterredung mit den Eigentümern führte. ^bt