22.06.2016 Tierrettung

22.06.2016 Tierrettung

(bt) Um kurz nach 15 Uhr heute Mittag wurde die Feuerwehr von mehreren Autofahrern zu einer Tierrettung in die Römerstraße gerufen. Am dortigen Kreisverkehr marschierte eine Entenmutter mit ihren Kücken auf der Fahrbahn und dem Grünstreifen herum. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte sich die kleine Entenfamilie auf eine Verkehrsinsel zurückgezogen. Mehrere besorgte Passanten haben die Feuerwehr umgehend auf die Enten aufmerksam gemacht. „Die Entenmutter ergriff nach dem Eintreffen des ersten Fahrzeuges die Flucht und ließ seine Kücken zurück“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Für die Feuerwehrleute war das jedoch kein Problem. Sie packten die vier kleinen „Flauschbällchen“ vorsichtig in eine Transportbox und setzten sie wenige Meter weiter in einem Tümpel wieder aus. „Dort wartete die Mutter der Kleinen schon und hat alle wohlbehalten wieder in Empfang genommen“,so der Sprecher weiter.

Foto: Balzer, FF Bruchköbel