14. Juli 2020

24.04.2020 Unklare Rauchentwicklung

(bt) Mit dem Stichwort „Unklare Rauchentwicklung in Gebäude“ wurde die Feuerwehr heute Morgen um kurz nach 10 Uhr in eine Kindertagesstätte im Buchenweg gerufen. Über den Notruf wurde gemeldet, dass sich das Gebäude kontinuierlich mit Rauch fülle aber bereits alle Personen die Kita unverletzt verlassen konnten. Als die Feuerwehr kurze Zeit später vor Ort eintraf, konnte man die Lage bestätigen.

Schnell wurde festgestellt, dass Arbeiten an einer Heizungsanlage der Grund für den Zwischenfall waren. Offenbar war durch einen Defekt ein Steuergerät durchgebrannt. Der entstandene Rauch verteilte sich über die Lüftung in der ganzen Kita. Die Feuerwehr stellte umgehend die Heizungsanlage ab. Parallel dazu kontrollierte ein Trupp unter Atemschutz, ob wirklich alle Erzieher und Kinder das Gebäude verlassen konnten. Durch die aktuellen Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie hielten sich nur sehr wenige Kinder und Erzieher im Gebäude auf.

Um das Gebäude vom Rauch zu befreien, setzte die Feuerwehr mehrere Belüftungsgeräte ein. Mit ihnen wurden nach und nach alle Räume der Einrichtung vom Rauch befreit. Während der Einsatzmaßnahmen nutzten die Kinder die Gelegenheit, sich in einem ebenfalls eingetroffenen Streifenwagen der Polizei umzuschauen. Alle Erzieher und Kinder kamen mit dem Schrecken davon.

Foto: Thoran/ FF Stadt Bruchköbel-Innenstadt

Nachtrag vom 25.04.2020: Nach Informationen von Bürgermeisterin Sylvia Braun bleibt die Kita in der Woche nach dem Zwischenfall vorerst geschlossen. Die Kinder kommen behelfsweise in einer anderen Kindertagesstätte unter.