19. Mai 2022

17.04.2022 Zimmerbrand

(bt) Am Sonntagmorgen um 07:11 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Straße „Im Niederried“ gerufen. Bewohner des betroffenen Gebäudes hatten Rauch aus einem Fenster der Wohnung im ersten Obergeschoss bemerkt und über den Notruf 112 die Feuerwehr informiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte mussten diese zunächst die Bewohner des Gebäudes zur Räumung auffordern, die noch nichts vom Brand mitbekommen hatten. Nach Auskunft der Nachbarn sollten die Bewohner der Brandwohnung nicht zuhause sein.

„Ein Trupp mit schwerem Atemschutz sicherte vor dem Betreten der Brandwohnung zunächst den Fluchtweg mit einem Rauchschutzvorhang, um einen Rauchaustritt aus der Brandwohnung in den Treppenraum hinein zu verhindern. So bleibt der Fluchtweg in jedem Falle erhalten“, erklärte ein Sprecher der Feuerwehr die ersten Maßnahmen. Im Anschluss wurde die Tür mit Gewalt aufgebrochen. Der vorgehende Trupp fand den Brand dann unmittelbar im Flur vor und konnte diesen direkt bekämpfen. Der entstandene Rauch hatten sich zu diesem Zeitpunkt schon in der ganzen Wohnung ausgebreitet, weshalb die Feuerwehr später noch Belüftungsmaßnahmen einleitete. Zur Sicherheit wurde auch die Wohnung nach möglichen verbleibenden Bewohnern abgesucht aber niemand gefunden. „Alle Bewohner kamen mit dem Schrecken davon, niemand wurde verletzt“, so der Sprecher abschließend. Zur die Höhe des Sachschadens machte die Feuerwehr keine Angaben. Die Polizei hat nun die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Einsatzkräfte bei der anschließenden Einsatzstellenhygiene.

Fotos: Thoran/ FF Stadt Bruchköbel-Innenstadt