30. Oktober 2020

29.02.2020 Seminare zur Technischen Hilfeleistung

(bt) Gleich zwei „In-House-Seminare“ rund um das Thema Technische Hilfeleistung gab es am Samstag bei der Feuerwehr Bruchköbel. Zum einen trainierten die Feuerwehrleuten mit einem speziellen Brechwerkzeug das gewaltsame öffnen von Türen, zum anderen erwartete die Feuerwehrleute kniffelige Maschinenunfälle.

Für den Einsatz des sogenannten „Halligan Tools“ hatte Trainer Max Engel von der Firma „Heavy Rescue Germany“ eine spezielle Übungstür mitgebracht, an der die Feuerwehrleute verschiedene Öffnungstechniken ausprobieren konnten. Die Tür ist extra für den Einsatz diesen Brechwerkzeuges ausgelegt und lässt sich immer wieder verwenden. Verschlossen wird sie beispielsweise nicht mit einem normalen Schloss sondern mit Kanthölzern, die je nach Anzahl den eindringenden Feuerwehrleuten das Leben schwer machten. Die Feuerwehrleute trainierten nicht nur die Handhabung des Brechwerkzeuges sondern auch die Anwendung mit weiteren taktischen Hilfsmitteln die im Einsatzfall ebenfalls benutzt werden. „Für uns ist es wichtig das alle Kameraden den Umgang mit diesen grundlegenden Werkzeugen sicher und effizient beherrschen“, erklärte Wehrführer Nino Balzer.

Feines Werkzeug für feine Rettungen

Deutlich filigraner ging es beim zweiten Modul -dem Thema „Maschinenunfälle“- zur Sache. Hier wurden die Teilnehmer mit verschiedenen Einsatzlagen konfrontiert. Ringe mussten von angeschwollenen Fingern entfernt und Dachdecker nach einem versehentlichen Einsatz einer Nagelpistole mit festgenageltem Fuß vom Dach gerettet werden.

Neben diesen Alltagslagen waren aber auch klassische Maschinenunfälle im Bereich der Industrie Thema der Ausbildung. Die Teilnehmer erwarteten Unfälle mit einer hydraulischen Presse und auch auf einer Baustelle musste ein Kind aus einem Armiereisen gerettet werden. „Gerade Rettungsaktionen auf Baustellen stellen durch die fehlende nutzbare Infrastruktur eine besondere Herausforderung für die Retter dar. In dem Fall kam besonders erschwerend der nachgestellte Unfall mit einem schreienden Kind hinzu. Das erzeugt mächtig Stress und Druck bei allen Beteiligten“, sagte Ausbilder Max Engel abschließend.

Ein Finger, der in einer Unterlegscheibe eingeklemmt ist, wird mit feiner Technik befreit.

Der Ausbildungstag ist die erste größere Ausbildungsveranstaltung in diesem Jahr für die Bruchköbeler Feuerwehrleute. In den kommenden Wochen und Monaten stehen weitere Aus- und Fortbildungsveranstaltungen bei den Brandschützern auf dem Plan. Möglich gemacht wurde diese Veranstaltung insbesondere durch den finanziellen Einsatz des Feuerwehrvereins, der die Kosten für den gesamten Seminartag übernahm.

Fotos: Benjamin Thoran, Feuerwehr Stadt Bruchköbel- Innenstadt