2. März 2024

02.06.2023 Sammelbericht Einsätze

(bt) Am Freitagabend kam es im Stadtgebiet von Bruchköbel zu zwei Einsätzen, bei denen in beiden Fällen mehrere Hubschrauber zu Einsatz kamen. Zunächst ereignete sich gegen 17 Uhr ein akuter medizinischer Notfall vor einem Supermarkt in der Keltenstraße. Bei diesem Einsatz eilten mehrere Feuerwehrleute als Voraushelfer zum Ort des Geschehens, um medizinische Hilfe zu leisten. Im weiteren Verlauf musste der Patient mit dem Rettungshubschrauber aufgenommen und in eine Klinik gebracht werden. Hier sorgte die Feuerwehr mit einem Fahrzeug für den Transport der Besatzung von der etwa 700m entfernt liegenden Landestelle zum Einsatzort.

Rettungshubschrauber „Christoph 2“ an der Friedberger Landstraße in Höhe der Dreispitzhalle.

Rettungshubschrauber „Christoph 77“ bei der Landung auf der Hauptstraße

Kurz vor 20 Uhr ereignete sich dann an der Kreuzung Hauptstraße/ Jahnstraße ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem PKW. Durch den Unfall wurde der Radfahrer schwer verletzt. Aufgrund der Örtlichkeit und des Verkehrsaufkommens forderte die Polizei die Feuerwehr um 20:18 Uhr zur Unterstützung an, um den zu dieser Zeit sehr belebten Verkehrsraum für die Landung des Rettungshubschraubers „Christoph 77“ (Mainz) großflächiger sichern zu können.

Die eigentliche Unfallstelle auf der Kreuzung Hauptstraße/ Jahnstraße.

Die Einsatzkräfte sperrten die Hauptstraße hierfür zunächst zwischen dem Inneren Ring bis zum Dammweg ab. Im späteren Verlauf wurde die Absperrung bis auf die Friedrich-Ebert-Straße zurückgezogen. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter hinzugezogen, für dessen Arbeit die Unfallstelle durch die Feuerwehr ausgeleuchtet werden musste. Die Polizei setzte außerdem ebenfalls einen Hubschrauber ein. Gegen Mitternacht waren die Arbeiten am Unfallort beendet und die Sperrungen konnten aufgehoben werden.

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagabend gegen 20 Uhr in Bruchköbel an der Kreuzung Hauptstraße/Jahnstraße. Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein 67-jähriger Radfahrer aus Bruchköbel bei Rotlicht zeigender Ampel in den Kreuzungsbereich eingefahren und dort mit einem 74-jährigen Mercedes-Fahrer zusammengestoßen sein. Der Radfahrer stürzte auf die Fahrbahn und erlitt schwere Verletzungen. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Zeugen, die sich noch nicht gemeldet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Hanau unter der Telefonnummer 06181-9010120 in Verbindung zu setzen.

Meldung des Polizeipräsidiums Südosthessen

Fotos/ Videos: Scholl, Godel, Sehring, Thoran/ Feuerwehr Stadt Bruchköbel-Innenstadt