18. April 2024

16.02.2024 Kinderfeuerwehr besucht Polizei

(bt) 20 Kids der Kinderfeuerwehr der Stadt Bruchköbel hatten Mitte Februar die Gelegenheit eine exklusive Führung durch die Polizeistation „Hanau II“ in der Cranachstraße zu erhalten. Der Feuerwehr-Nachwuchs konnte sich vor Ort persönlich vom regen Betrieb auf der Wache überzeugen. Während die Beamten alle Hände voll zu tun hatten, war für die kleinen Besucher trotzdem ein „Probesitzen“ in den Gewahrsamszellen möglich, ehe es zum eigentlichen Höhepunkt des Besuches ging: Dem Einsatztrainingszentrum.

Die Kids beim ausprobieren der Schutzausrüstung. Foto: Thoran/ Feuerwehr Stadt Bruchköbel-Innenstadt

Hauptkommissar Daniel gab den Kindern einen tiefen Einblick in die Ausbildungsstätte, die sich in einer ehemaligen Sporthalle verbirgt. Die Polizei nutzt die Örtlichkeit, um ihre eigenen Kräfte in verschiedensten Einsatzszenarien aus- und fortzubilden. Neben der Schießbahn erkundeten die Kinder auch die original nachgebildeten Wohnungen und eine Gaststätte im Keller des Gebäudes. „Hier sorgte so manche Figur in einer schummrig beleuchteten Ecke für ein bisschen Geisterbahn-Feeling“, lachte Kinderfeuerwehrwart Florian Hinkel. Nach einem kurzen Blick in die Waffenkammer konnten dann die Kids auch selbst die Schutzausrüstung einmal anprobieren und sich mit Helm und Schlagschutzweste wie ein Polizist auf einer Demonstration fühlen.

Fotos: Thoran/ Feuerwehr Stadt Bruchköbel-Innenstadt