20. Mai 2024

Sammelbericht 1. bis 15.11.2023

(bt) Im Zeitraum vom 1. bis zum 15.11.2023 wurde die Feuerwehr zu 4 Einsätzen im Stadtgebiet gerufen. Hier eine Kurzübersicht:

Einsatzkräfte vor der Pflegeeinrichtung in der Bahnhofstraße. Foto: Thoran/ FF Stadt Bruchköbel-Innenstadt

Mittwoch 1.11.2023: In einem Altenwohnheim in der Bahnhofstraße löste um 14:30 Uhr die Brandmeldeanlage Alarm aus. Ungewöhnlich: Aufgrund eines Softwareupdates in der Infrastruktur des Digitalfunkes -der zur Alarmierung der Feuerwehr benötigt wird- wurde die Feuerwehr redundant via Sirenen alarmiert. Mehr Infos und Hintergründe dazu im Einsatzbericht.

Donnerstag 2.11.2023: Im Kirleweg verlor ein Fahrzeug nach dem Tankvorgang auf einer dortigen Tankstelle Dieselkraftstoff. Das Fahrzeug entfernte sich von der Tankanlage in Richtung B45 und weiter auf die A66. Im Bereich um die Tankstelle setzte die Feuerwehr Entölungsmittel ein, um die Straßen wieder befahrbar zu machen. Eine von der Straßenmeisterei beauftragte Spezialreinigungsfirma übernahm die Beseitigung der Dieselspur auf der Bundesstraße und der Autobahn. Der Verursacher konnte durch Zeugen ermittelt werden.

Montag 6.11.2023: Die Feuerwehr wurde vom Rettungsdienst zu einer Notfalltüröffnung in ein Mehrparteienhaus in der Hauptstraße gerufen. Der Bewohner war außerstande den Rettungsdienst eigenmächtig in die Wohnung zu lassen. Die Feuerwehr verschaffte sich gewaltsam Zugang zur Wohnung um Hilfe leisten zu können.

Martinsumzüge: Rund um St. Martin wurden wieder in vielen Bruchköbeler Kitas und Grundschulen die dortigen Martinsumzüge abgesichert. Während der Umzüge kam es zu kurzzeitigen Sperrungen und Behinderungen in den Straßen unserer Stadt. Fotos: Wenigerkind, Obst, Thoran/ Feuerwehr Stadt Bruchköbel-Innenstadt

Dienstag 14.11.2023: Auf der Hanauer Straße im Stadtteil Rossdorf ereignete sich am Abend um 18 Uhr ein Alleinunfall eines PKW, der unmittelbar am sogenannten „Pferdchenkreisel“ im Straßengraben landete. Durch den Unfall wurde über das automatische im Fahrzeug verbaute eCall-System ein Notruf abgesetzt, der Feuerwehr und Rettungsdienst auf den Plan rief. Die Abteilung Innenstadt unterstützte die Kräfte aus Rossdorf, musste jedoch nicht tätig werden.

Titelfoto: Archivbild